Arbeiten im Nothburgaheim

Wir begleiten Menschen in ihrem Lebensabend. Unsere BewohnerInnen  kommen mit ihrer individuellen Lebensgeschichte und Entwicklung zu uns und werden ihr Leben bei uns vollenden. Unsere MitarbeiterInnen können sie dabei mit ihrem Fachwissen und ihrer Kompetenz unterstützen.

Bei der Auswahl der MitarbeiterInnen wird großer Wert darauf gelegt, auch denjenigen eine faire Chance zu geben, die es ansonsten in der Gesellschaft schwer haben. Das Nothburgaheim fungiert hier als Starthilfe und schaut auf die Entwicklungsmöglichkeiten. Regelmäßige Fortbildungen, Vorträge und persönlichkeitsentwickelnde Schulungen stärken sie. Wir gehen auf individuelle Lebenssituationen unserer MitarbeiterInnen ein und suchen gemeinsam nach guten Lösungen.

Gestärkte MitarbeiterInnen können andere stärken, MitarbeiterInnen, die sich selbst wahrnehmen, können auf die Bedürfnisse anderer eingehen. Aus dem Zusammenwirken der unterschiedlichen Berufsgruppen (Fach- und Diplom- SozialbetreuerIn Altenarbeit, PflegeassistenInnen, PraktikantInnen, Hausfrauen)  in gemischten Teams, sowie des Miteinanders von haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen wächst ein familiäres Klima und eine Kultur des menschlichen Miteinanders.

Wie wir arbeiten

Eine wertschätzende Haltung dem Menschen gegenüber - unabhängig von seinem Alter, seiner körperlichen und geistigen Befindlichkeit prägt den Geist des Hauses.

Was wir bieten

Mit unserem Heimkonzept knüpfen wir an familiäre Strukturen an. Daraus ergibt sich, dass wir als frauen- und familienfreundliches Unternehmen wahrgenommen werden.

Mit wem wir zusammen arbeiten

Die Stiftung Nothburgaheim ist mit den Institutionen bei Stadt und Land, den tirolweiten Bildungseinrichtungen und anderen sozialen Organisationen gut vernetzt.